Sternsinger vor der Türe

Am 6. Januar ist Dreikönigstag

Caspar, Melchior und Balthasar – die drei Weisen aus dem Morgenland. Man kennt sie vor allem aus der Krippe unterm Weihnachtsbaum oder aus dem Krippenspiel. Die Heiligen drei Könige folgten dem Stern von Bethlehem und brachten Jesus Christus Gold, Weihrauch und Myrrhe.

Gefeiert werden Sie am 6. Januar mit Sternsingern und Schriftzug über der Tür (C + M + B) – für die Segnung des Hauses. Die Tradition des Dreikönigsingens geht auf mittelalterliche Bräuche zurück. Damals ging es darum, in der kalten Jahreszeit etwas Zubrot und Geld zu verdienen.

Im 20. Jahrhundert wurde diese Tradition nach vielen Jahren von der katholischen Kirche wiederbelebt. Menschen, die die Sternsinger einlassen bekommen ein Ständchen und die erwähnte Segnung. Auch Spenden sind willkommen, gehen allerdings heute meistens nicht an die Sänger selbst, sondern an Bedürftige.

Also, wenn es bei Ihnen klingelt, freuen Sie sich auf ein schönes Lied.

 

von Maike Müller| Public Relations | WilhelmGalerie
Bild Lily LaVie Photo | Public Relations | WilhelmGalerie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen