Apocalyptica in der MHP Arena

Metal und Cellos bei der Tour „Apocalyptica plays Metallica By Four Cellos“

Seit einem Jahr feiern Apocalyptica ihren 20. Geburtstag. Die finnische Musikgruppe brachte 1996 ihr erstes Album „Apocalyptica plays Metallica By Four Cellos“ heraus, das die vier schlagartig bekannt machte. Metallica ist Teil des Bandnamens – der vordere Teil kommt von „Apokalypse“, also dem Weltuntergang.

Aber für sie geht die Welt definitiv nicht unter. Zu ihrem Jubiläum touren sie noch einmal mit ihren Liedern von ganz am Anfang. Seit April sind die Männer auf Tour um die ganze Welt – am 25. Oktober um 19 Uhr auch in der Ludwigsburger MHP Arena.

Immer wieder beweisen sie, wie vielschichtig Metal sein kann und dass er auch instrumental funktioniert. Bei Apocalyptica wurden schon immer auch Nicht-Metal-Fans schwach. Bei ihren Konzerten in Deutschland spielen sie zunächst in klassischer Quartett-Besetzung. Sogar Gründungsmitglied Antero Manninen, der die Gruppe 1999 verließ, ist wieder dabei.

Wer sagt, dass Instrumentalmusik langweilig sei, hat noch nie Apocalyptica gesehen. Als wären sie E-Gitarren, heben sie ihre Cellos über die Köpfe und spielen sogar mal auf dem Boden liegend. In der zweiten Hälfte des Konzerts geht es nämlich richtig ab.

Da kann man nur hoffen, dass die Band noch mindestens weitere 20 Jahre rockt.

 

Maike Müller | Public Relations | WilhelmGalerie
Bild ©Apocalyptica | Public Relations | WilhelmGalerie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen