Ausstellung in der Karlskaserne

Kunststudierende der Pädagogischen Hochschule zeigen ihre Werke

„Das einzig Beständige ist der Wandel“. Beständigkeit und Wandel in einem Satz? Das, was wirken kann, wie ein Paradoxon, ist der Titel einer ganz besonderen Ausstellung: Ab dem 28. Januar in der Karlskaserne in Ludwigsburg sind Werke der Kunststudierenden der Pädagogischen Hochschule zu bewundern.

Sie alle haben sich für ihre Bilder im letzten Wintersemester mit aktuellen gesellschaftlichen Themen beschäftigt. Dabei sind großformatige Ölgemälde entstanden, die sicher den Wandel dieser schnellen Zeit einzufangen vermögen.

Die Ausstellung in der Karlskaserne feiert dieses Jahr Jubiläum: Bereits zum 20. Mal findet sie in Kooperation zwischen PH Ludwigsburg und Karlskaserne statt. Die Werke sind unter der Leitung von Dr. Thomas Bickelhaupt, Leiter des Bild- und Theaterzentrums und der Studiengalerie der PH, entstanden. Der Künstler hatte schon einige Solo-Ausstellungen und schrieb bereits mehrere Bücher über Design und Grafik.

Man darf sich also auf eine spannende, junge Ausstellung freuen, die den Wandel beständig auf die Leinwand bringt. Die Ausstellung wird am 28. Februar um 11 Uhr bei einer Vernissage eröffnet und geht bis zum 4. Februar. Geöffnet hat sie montags bis freitags von 18 bis 20 Uhr, samstags von 15 bis 20 Uhr und sonntags von 11 bis 16 Uhr.

 

Maike Müller | Public Relations | WilhelmGalerie
Bild Lily LaVie Photo | Public Relations | WilhelmGalerie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen