„Eine Winterreise“: Ballett im Forum

Das hessische Staatsballett bringt das Handlungsballett nach Ludwigsburg

Ein junger Mann wandert durch die Landschaft. Zwischen Bäumen, auf Wiesen und umgeben von Schnee sinniert er über sein Leben. Seine Gefühle fahren währenddessen Schlitten: Mal ist er zutiefst betrübt, mal euphorisch. Die Musik der „Winterreise“ führt auch das Publikum in die Gefühlswelt des einsamen Spaziergängers.

Franz Schuberts „Winterreise“ ist ein Liedzyklus mit 24 Lieder für Klavier und Gesang. Für das Ballett „Eine Winterreise“ hat Hans Zender die Musik geschrieben und sich an Schuberts orientiert. Für den Tanz des hessischen Staatsballetts ist Choreograf Tim Plegge verantwortlich.

Im Forum am Schlosspark ist am 20. Januar ab 19 Uhr die Reise des Wanderers darum nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen. In Tänzen drückt sich das Werden und Vergehen, die Sehnsucht und der Zustand der Suche nochmal ganz anders aus, als in der Musik.

Mit ihren Körpern formulieren die Tänzer und Tänzerinnen Gefühle. Plegge sorgt in ganz Deutschland mit seinen Choreografien für Euphorie. Er überschreitet Gattungsgrenzen und findet immer wieder einzigartige Bilder. So auch in „Eine Winterreise“, worin er den deutschen Liedzyklus gekonnt mit Ballett verbindet.

Eine Einführung in das Tanzstück gibt es um 18.20. Karten und weitere Informationen finden Sie unter https://forum.ludwigsburg.de.

 

Maike Müller | Public Relations | WilhelmGalerie
Bild Lily LaVie Photo | Public Relations | WilhelmGalerie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen