Tag des offenen Denkmals in Ludwigsburg

Der Aktionstag lädt mit dem Motto „Macht und Pracht“

In Ludwigsburg gibt es zahlreiche historische Gebäude. Das ist sicherlich keinem neu. Manche von ihnen kann man allerdings nicht jederzeit besuchen, die Torhäuser zum Beispiel. Am 10. September beim Tag des offenen Denkmals sind aber auch die geöffnet und locken mit Speis und Trank.

Unter dem Motto „Macht und Pracht“ sperren das MIK, die Vorstadtvilla Abelstraße, das Haus der Freimaurer, das alte Rathaus Eglosheim, das Residenzschloss und besagte Torhäuser ihre Türen auf. Mit einem Busshuttle kann man von 10.30 bis 18.00 Uhr bequem die Denkmäler betrachten.

Im ersten Shuttle, das am Asperger Torhaus startet und endet, wird Baubürgermeister Michael Ilk sitzen und seine Mitfahrer mit einigen spannenden Fakten zu den einzelnen Gebäuden begeistern. Jedes der beteiligten Gebäude gibt außerdem Führungen und zeigt Ausstellungen zum Thema.

Der bundesweite Aktionstag wird von der Stiftung Denkmalschutz organisiert. 2006 wurde das Projekt mit als „Ort des Tages“ von der Kampagne Deutschland – Land der Ideen ausgezeichnet. Ziel ist, Menschen auf die Wichtigkeit des Erhalts der historischen Orte aufmerksam zu machen und – natürlich – dabei Spaß zu haben.

In der Friedenskirche können Sie am 10. September die Stadt übrigens auch noch von oben sehen: der Kirchturm ist geöffnet. Weitere Informationen zu den einzelnen Orten und Zeiten der Führungen finden Sie unter www.ludwigsburg.de/start/kultur-freizeit/denkmal

 

Maike Müller | Public Relations | WilhelmGalerie
Bild pixabay.com | Public Relations | WilhelmGalerie

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen