Einmarsch der Terrakotta Armee

Die kleinen Soldaten gastieren in der MHP-Arena Ludwigsburg

Vor 42 Jahren machten Forscher in einer chinesischen Provinz einen der größten archäologischen Funde des 20. Jahrhunderts: Die Terrakotta Armee. Die Pferde und Soldaten aus Ton gehören zu dem Grab des Qin Shi Huang Di. Warum dieser Fund so bedeutsam war? Dieser Mann war der erste Kaiser Chinas und lebte 259 bis 210 vor Christus. Die Figuren sind damit über 2200 Jahre alt!

Der Kaiser entwarf seine Grabstätte selbst – natürlich ist sie riesig. Die 8000 Krieger der Terrakotta Armee demonstrieren nicht nur seine Macht und seine kriegerischen Erfolge, sondern sorgen auch für seinen Schutz im Jenseits.

Das Grab ist inzwischen zum Weltkulturerbe erklärt worden. Für all jene, die nicht kurz nach China fliegen können, gehen die kleinen Krieger nun auf Reisen. In der MHP-Arena Ludwigsburg vermittelt die Ausstellung „Die Terrakottaarmee & das Vermächtnis des Ewigen Kaisers“ einen Eindruck der imposanten Grabanlage.

Die insgesamt 250 Exponate, worunter sich 150 künstlerisch meisterhafte und originalgetreue Repliken der Terrakotta Armee befinden, lassen Sie in die Geschichte des „Reichs der Mitte“ eintauchen. Neuste Forschungsergebnisse ermöglichen die Rekonstruktion von originalgetreuen Waffen, Rüstungspanzern und vielem mehr.

Wenn Sie mehr über die Geschichte des machtbesessenen, kriegerischen Kaisers, mit dessen Regierung das „Reich der Mitte“ entstand, erfahren möchten besuchen Sie noch bis zum 11. September die MHP-Arena.

von Maike Müller| Public Relations | WilhelmGalerie
Bild Lily LaVie Photo | Public Relations | WilhelmGalerie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen