„Faust. Montagearbeit am deutschen Klassiker“ an der ADK

210 Jahre nach dem Erscheinen von Goethes Faust widmen sich Theater-Studenten dem Stoff in einer Bachelorinszenierung

Faust. Ein Mann, dem nichts genug ist. Er studiert und studiert, aber Wissen allein macht ihn nicht glücklich. Dann kommt Mephisto daher – das Abbild des Teufels – und erfüllt ihm jeden Wunsch. Erst wenn Faust sagen sollte „Augenblick, verweile doch, du bist so schön!“ gehört Mephisto seine Seele.

Dass der Mensch eigentlich nie zufrieden ist, damit hat Mephisto nicht gerechnet. Und auch viele Schüler sind bis heute unzufrieden, wenn sie diese zeitlose Geschichte in Johann Wolfgang von Goethes „Faust“ über sich ergehen lassen müssen. Aber „Faust“ ist mehr als eine gehasste Schullektüre – selbst 210 Jahre nach der Veröffentlichung des Dramas ist es immer noch hochaktuell.

Dieses Jahr setzen sich, auch wegen des Jubiläums, wieder viele Künstler mit dem Werk auseinander: auch Studenten der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg (ADK) und der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (ABK).

„Faust. Montagearbeit am deutschen Klassiker“ heißt die Bachelorinszenierung, die am 1. März um 19.30 Uhr in der ADK in Ludwigsburg Premiere feiert. Weitere Vorstellungen sind am 2., 3. Und 4. März, auch jeweils um 19.30 Uhr.

Regisseur Max Schaufuß (4. Studienjahr Regie), Dramaturgin Annika Henrich (2. Studienjahr Dramaturgie) und ihr Team haben für ihre besondere Auseinandersetzung „Faust – der Tragödie erster Teil“ und Elfriede Jelineks „FaustIn and out“ zusammenmontiert. Jelinek – eine der bedeutendsten zeitgenössischen deutschsprachigen Theaterautorinnen – hat für ihr Stück bereits festgelegt, dass es nur in der Verbindung mit dem Klassiker gespielt werden soll. Das trifft sich gut, denn die Montage der Stücke bringt einen neuen Blick auf die Erzählung und den Mann, der die Frau – Gretchen – unterwirft.

 

Maike Müller | Public Relations | WilhelmGalerie
Bild by Adolesco - Pixabay | Public Relations | WilhelmGalerie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen