Theatersommer in Ludwigburg

Das Open-Air-Theater im schönen Cluss-Garten öffnet wieder seine Tore

Wenn zahlreiche Schauspielhäuser in ganz Deutschland in die Sommerpause gehen, fängt es in Ludwigsburg erst richtig an mit dem Drama: Der Theatersommer beginnt. Von 13. Juni bis 8. September können sich Besucher im zauberhaften Theatergarten verführen lassen.

Das Programm kann sich auch dieses Jahr – nicht nur wegen der liebevoll gestalteten Plakate – sehen lassen. Es ist eine spannende Mischung aus Klassikern, neuen Stücken und Kindertheater. Die Regisseurin Christiane Wolff und der Regisseur Peter Kratz haben sich dieses tolle Programm ausgedacht, das das Publikum 2018 im Cluss-Garten verzaubern wird.

Los geht es mit einem Urgestein der deutschen Theaterlandschaft: „FAuST: Mein Brustkorb: Mein Helm.“ Aber es wäre nicht der Theatersommer, wenn es sich hierbei um den Klassiker von Johann Wolfgang von Goethe handelte: Es ist ein Cover-Drama vom Sprachkünstler Werner Schwab. 2017 wurde diese sprachwitzige Version des Klassikers bei seiner Uraufführung in Graz gefeiert. In Ludwigsburg feiert das Stück seine Premiere am 13. Juni, ist der Auftakt des Theaterfestivals und wird regelmäßig bis zum 27. Juli gespielt.

Auch beim Theatersommer wird das 300-jährige Stadtjubiläum zum Thema. Bei Peter Kratz‘ Inszenierung von „Stadt der Träume“ wird von 26. Juni bis 24. Juli über die Stadt als solche nachgedacht. Auch „Im Weißen Rößl am Ludwigsee“, nach dem Luststück von Oscar Blumenthal, geht es ab dem 1. August heiß her. Statt in Berlin spielt das Stück beim Theatersommer aber am Ludwigsee, der laut Recherchen der Theatermacher einmal mitten in Ludwigsburg zum flanieren lud. Die Übertragung nach Schwaben wird mit Sicherheit für frohe Stunden sorgen. Zu sehen ist das Stück regelmäßig bis zum 8. September.

Etwas ernster geht es bei „Die Wand“ zu. Das Stück nach dem gleichnamigen Roman von Marlen Haushofer erzählt vom Überleben in der Isolation und Erfahrungen einer Frau jenseits des Alltags. 2015 nahm sich die Regisseurin Christiane Wolff diesem Stoff an – es war das erste Solostück beim Theatersommer. Es sorgte für viel Begeisterung und hat es auch 2018 in den Spielplan geschafft. Zu sehen ist es von 24. Juli bis 2. August.

Der Theatersommer kann aber auch Kindertheater: Astrid Lindgrens „Kalle Blomquist“ ist von 16. Juni bis 27. Juli dem Verbrechen auf der Spur. „Urmel aus dem Eis“ von Max Kruse hat von 5. August bis 26. August seinen großen Auftritt. Die beiden Kinder-Klassiker faszinieren aber nicht nur die Kleinen, sondern entführen auch Erwachsene in spannende Geschichten.

Weitere Informationen zu Tickets und Spielzeiten finden Sie unter www.theatersommer.net.

 

Maike Müller | Public Relations | WilhelmGalerie
Bild Lily LaVie Photo | Public Relations | WilhelmGalerie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen