Weihnachts-Kindertheater in der Karlskaserne

Die junge Bühne zeigt „Die Legende vom Weihnachtsmann“ und „Die Schneekönigin“

Eis und Schnee, schreckliche Kälte. Kay und Gerda spielen im Freien. Plötzlich: ein Splitter dringt in Kays Auge. Er verfällt der Schneekönigin, seine Spielgefährtin Gerda macht sich auf die frostige Suche nach ihm. Ob die Freundschaft die Tücken des Frosts übersteht?

Oder wie wäre es mit einer anderen Geschichte: Claus, der Kindern Weihnachtsgeschenke bringt, war nicht von seiner Geburt an Weihnachtsmann. In seiner Werkstatt im frostigen Norden erzählen die Arbeiter immer wieder gerne seine Geschichte.

Was mögen diese beiden fantastischen Geschichten wohl miteinander zu tun haben? Auf jeden Fall ist es in beiden ganz schön kalt – und weihnachtlich. Aber, vor allem: Beide werden im Weihnachts-Kindertheater der jungen Bühne in der Karlskaserne Ludwigsburg aufgeführt!

Die erste Geschichte heißt „die Schneekönigin“ und ist spätestens seit der (vom Original-Märchen abweichenden) Film-Adaption „Frozen“ weltweit bekannt. Das Gastspiel des Theaters Miamou in Ludwigsburg bringt das Original von Hans Christian Andersen auf die Bühne. Kinder ab fünf Jahren können mit Gerda und Kay mitfiebern, wenn sie Überraschungen und Schwierigkeiten meistern. Die Inszenierung von Mirjam Hesse arbeitet mit einer klaren, poetischen Bildsprache, die die Fantasie der Kinder anregen soll.

Die zweite Geschichte heißt „Die Legende vom Weihnachtsmann“ und bringt verschiedenste Mythen und Märchen über den, zur Weihnachtszeit begehrtesten Mann, und auf die Bühne. Die beiden Zwerge Philomena und Fridolin erzählen. Das Gastspiel des Theaters sepTeMBer aus Mühlhausen/Donau kombiniert das Spiel mit Spielzeug-Figuren, Schauspiel und Gesang und bringt das Publikum sowohl zum Denken als auch zum Lachen. Für Kinder von vier bis zehn Jahren ist das Stück ein wahres Weihnachtswunder!

Beide Stücke dauern etwa 50 Minuten.

Die Schneekönigin“ wird am 11., 12., 13. und 14. Dezember aufgeführt.

Die Legende vom Weihnachtsmann wird am 17., 18. und 19. Dezember aufgeführt.

 

Maike Müller | Public Relations | WilhelmGalerie
Bild Lily LaVie Photo | Public Relations | WilhelmGalerie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen