Sommerliche Tages-Ausflüge im Landkreis Ludwigsburg

Hier finden auch Daheimgebliebene das Urlaubsfeeling

Wandern, Klettern, Radeln: Im Landkreis Ludwigsburg können Sie allerlei Aktivitäten finden, bei denen Sie die Sommertage in der Heimat mit Ihrer Familie genießen können. Aber nicht nur das, auch ganz ausgefallene Orte ziehen Besucher an. Eine kleine Auswahl spannender Ausflugstipps.

 

Wandern und Radeln

Im Landkreis Ludwigsburg finden sich auch spannende Wege für Kinder und kleine Entdecker. Besonders geeignet ist der Walheimer Wald. Ein etwa zweistündiger Rundweg führt vom Rand der Gemeinde vorbei am Baumbach, – wo man im Sommer Köcherfliegenlarven und Libellen beobachtet kann – an einem kleinen Steinbruch und zu dem großen Mammutbaum, neben dem ein kleines Holzkrokodil auf die Abenteurer wartet – und wieder zurück. Der Weg bietet viel Abwechslung in kurzer Zeit.

Für große Wanderer ist der Weg von Ludwigsburg über die Felder des Stohgäus und am Neckar vorbei nach Marbach gehenswert. Wirklich Hartgesottene können außerdem dem Remstal ab Remseck am Neckar ganze 233 Kilometer folgen. Zelt nicht vergessen!

Mit dem Fahrrad lässt sich die Gegend auch hervorragend erkunden – zum Beispiel auf dem Württemberger Weinradweg, der unmittelbar am Neckar entlang durch Ludwigsburg führt und den Spuren des Weinbaus nachgeht.

Weitere schöne Wanderwege in der Region finden Sie unter: www.komoot.de/guide/905/wandern-rund-um-ludwigsburg. Weitere Fahrradrouten hier: www.landkreis-ludwigsburg.de/deutsch/unser-landkreis/tourismus-freizeit/radwege.

 

Klettern

Im Griffwerk Ludwigsburg können Sie Indoor-Klettern und Bouldern auf 1800 m², an Wänden mit bis zu 16 Meter Höhe. Wer sich lieber in die Natur wagen möchte, dem stehen auch allerlei Möglichkeiten offen. Für größere Kletterausflüge, Touren und Kurse ist der Deutsche Alpenverein Sektion Ludwigsburg mit verschiedensten Angeboten die richtige Adresse (www.alpenverein-ludwigsburg.de).

Erprobte Kletterer können auf eigene Faus beispielsweise die Felsen in den Hessigheimer Felsengärten erklimmen. Von oben hat man eine wundervolle Aussicht auf das Naturschutzgebiet. Die Felskonstellationen bieten Schwierigkeitsgrade für Anfänger und Fortgeschrittene.

 

Baden und Boote

Zum Planschen, Schwimmen und Abkühlen empfiehlt sich das Freibad Hoheneck am Neckar. Drei große Becken mit großem Kinderspielbereich locken zur Erfrischung und auf der schattigen Liegewiese können Sie hervorragend entspannen.

Die Seewaldseen – der Untere und der Obere Seewaldsee – sind die einzigen Badeseen im Landkreis Ludwigsburg. Beide liegen in der Nähe von Horrheim, sind mit dem Auto von Ludwigsburg aus bequem in 30 Minuten erreichbar und lassen keine Wünsche offen. In der Nähe der Seen gibt es außerdem Spiel- und Grillplätze.

Andere Wassersportarten wie Kanufahren oder Paddeln können Sie bei den Zugvögeln. Weitere Informationen zu Touren und Angeboten finden Sie unter: www.diezugvoegel.de.

 

Schlechtes Wetter, Kultur und Vergnügen

Nun muss man auch im Sommer mal mit schlechterem Wetter rechnen. Was kann man da nur tun? Besonders verlockend sind an solchen Tagen natürlich die Museen und Schlösser in der Stadt oder das Shoppen, zum Beispiel in der WilhelmGalerie.

Außerdem lohnt sich ein Ausflug ins Keltenmuseum Hochdorf. Oder der Besuch des Literaturmuseums der Moderne in Marbach – eins der Topmuseen für das geschriebene Wort in Deutschland. Eine Besichtigung ist außerdem die Burg Lichtenberg wert – das Wahrzeichen des Bottwartals wurde bereits 1197 erstmals erwähnt und ist eine der ältesten erhaltenen staufischen Anlagen. Um die Burg herum gibt es zudem schöne Wanderwege.

Eine eher ungewöhnliche Attraktion ist das Ditzinger Maislabyrinth. Auf 25.000 m² können Sie sich verirren, verlieren, wiederfinden und entkommen. Es ist bis zum 9. September täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet, samstags sogar bis 23 Uhr. Das besondere Maislabyrinth trumpft mit Aussichtsturm, Strohhüpfburg und jedes Jahr mit einem großen Maisquiz.

Das war natürlich noch lange nicht alles, es gibt noch so viel mehr zu entdecken – so lange man neugierig bleibt.

 

Maike Müller | Public Relations | WilhelmGalerie
Bild Lily LaVie Photo | Public Relations | WilhelmGalerie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen