Ausstellung „Dinner in Weiß“ in der Orangerie des Blüba

Weiß auf weiß. Es ist Frühling, alles blüht bunt, aber in der Orangerie des Blühenden Barocks setzen Blumenkünstler einen Kontrast. Hier findet seit dem 28. Mai die Ausstellung „Dinner in Weiß“ statt.

Das „Dinner in Weiß“ ist ein Trend, der seit einigen Jahren die Sozialen Medien und die Innenstädte durchflutet. Das erste Mal fand, das dort „Dîner en blanc“ genannte, Zusammentreffen in Paris statt. An einer langen Tafel mit weißer Tischdecke treffen sich weiß gekleidete Menschen, um von weißem Geschirr zu essen.

In Deutschland fand das Massenpicknick erstmals 2008 in Essen statt. Jeder bringt seine Utensilien dafür selbst mit, Stühle, Essen, Geschirr. Und natürlich auch Dekorationen wie Blumengestecke.

Obwohl ein „Dinner in Weiß“ der herkömmlichen Art gerade nicht möglich ist, könnt ihr im Blühenden Barock zumindest schon mal Inspirationen für die nächste Tischdekoration sammeln. Und: es ist wunderschön anzusehen.

Die Ausstellung geht bis zum 12. Juli. Weitere Informationen findet ihr auf der Seite des BlüBas: https://www.blueba.de/.

Maike Müller | Public Relations | WilhelmGalerie
Bild Lily LaVie Photo | Public Relations | WilhelmGalerie