„Hää?“ – Eine Ausstellung im Ludwigsburg Museum

Hää? Wie bitte? Was? Wie heißt das?! Ja, da kann man schon mal irritiert sein. „Hää? – Sprache Spiele, Abenteuer“ heißt die spielerische Mitmach-Ausstellung für Kinder im Ludwigsburg Museum und ist alles andere als gewöhnlich.

In Museen sucht man üblicherweise nach Antworten. Diese Ausstellung ist etwas Besonderes: Sie stellt auch Fragen an die Kinder. Sie spielen mit Sprache, lösen Rätsel, finden und erfinden Wörter.

Sprache ist das, was uns zu Menschen macht. Sie ermöglicht es uns abstrakt zu denken und uns über komplizierte Dinge zu unterhalten. Kommunikation wird immer komplexer, steuert heute auch soziale Medien und das Internet. Umso wichtiger ist es, dass man Möglichkeiten der Sprache früh erlernt.

An den vielen Stationen können die Kleinen in dieser Ausstellung von Akki – Aktion & Kultur mit Kindern e.V. ab 9. Dezember verschiedene Kommunikationsformen entdecken: Flüsterschlüssel, Rätselfilme, Gesichter-Memory, Film-Nachvertonung, Übersetzungsbüro, Geheimsprachen und sogar eine Rohrpost durch den ganzen Raum.

Am 8. Dezember wird Ausstellungs-Eröffnung gefeiert. Für seinen Auftritt um 15 Uhr reist „Robeat“ dafür extra nach Ludwigsburg: Er ist einer der talentiertesten Beatboxer weltweit.

Die kleinen Besucher dürfen höchstens 12 Jahre alt sein und in Begleitung eines Erwachsenen in das Ludwigsburg Museum kommen. Die Ausstellung geht noch bis zum 24. März. Weitere Informationen finden Sie unter https://ludwigsburgmuseum.ludwigsburg.de/,Lde/start/ausstellungen/haeae.

 

Maike Müller | Public Relations | WilhelmGalerie
Bild Lily LaVie Photo | Public Relations | WilhelmGalerie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen