Tag des offenen Denkmals in Ludwigsburg

Bundesweit öffnen historische Stätten ihre Tore

Ludwigsburg ist ein Paradies für Geschichtsinteressierte. Das lässt sich nicht nur an den spannenden Veranstaltungen zum 300. Stadtjubiläum erkennen, sondern auch am Tag des offenen Denkmals.

Am 9. September öffnen bundesweit historische Bauten und Stätten, die sonst nicht oder nur beschränkt zugänglich sind, ihre Türen – auch in Ludwigsburg. Unter dem Motto „Entdecken, was uns verbindet“ lädt dieser zweite Sonntag im September zum Streifzug durch die Vergangenheit ein.

Geschichte und Ludwigsburg, da denkt man zumeist an das beeindruckende Residenzschloss. Ist ja auch klar, die einzigartige barocke Atmosphäre bringt jeden zum Träumen. Und natürlich ist auch das Schloss am Tag des offenen Denkmals geöffnet. Außerdem finden stündlich Führungen statt und die Ausstellung „Pflegen und Bewahren“ zeigt die Techniken der Restaurierung.

Doch auch außerhalb des Blühenden Barocks, lässt sich in Ludwigsburg vieles entdecken. Am 9. September öffnen beispielsweise die sechs Torhäuser von 10 bis 18 Uhr ihre Türen und bieten Führungen an. Die Häuser waren Teil der ehemaligen Stadtbefestigung, wurden in den 1760ern erbaut und ursprünglich als Wach- und Zollstationen konzipiert.

Heute werden sie vielseitig genutzt, das Aldinger Torhaus zum Beispiel von der Filmakademie, im Asperger Torhaus zeigt das Garnisonsmuseum spannende Artefakte aus der Zeit der Soldaten, Regimenter und Kasernen. Im Schorndorfer Torhaus wird am 9. September gefeiert: Um 11 Uhr eröffnet Oberbürgermeister Spec die Feier des 60-jährigen Bestehens des Bundesarchivs. Es folgen Vorträge und musikalische Auftritte. Die sechs Torhäuser sind ganz leicht mit dem Busshuttle zu erreichen.

Im Grafen-/Gesandtenbau können sich die Besucher durch eine Ausstellung über die Entwicklungsschritte der Sanierung führen lassen. Der Bau ist sonst nicht geöffnet und wurde 1724/25 errichtet. Das Haus der Freimaurer bietet zwischen 10 und 15 Uhr die Besichtigung des Tempels an. In der Vorstadtvilla – einem mehrgeschossigen Backsteinbau aus dem Jahr 1894 – gibt es von 12 bis 16 Uhr Musik, Hot Dogs, Getränke und Kuchen und um 14 Uhr eine Führung.

Aber das ist noch lange nicht alles. An diesem Tag gibt es exklusiv einiges zu sehen. Ihre Route planen, alle Stätten einsehen und weitere Informationen finden können Sie unter www.tag-des-offenen-denkmals.de.

 

Maike Müller | Public Relations | WilhelmGalerie
Bild Lily LaVie Photo | Public Relations | WilhelmGalerie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen