Der 300 Minuten Weg durch Ludwigsburg

Ein herrliches Schloss, der von Kirchen gesäumte Marktplatz und barocke Villen: Das ist unserer Stadt wie wir sie kennen und lieben. Doch selbst eingefleischte Ludwigsburger kennen nicht jede Ecke und falls doch, besuchen sie sie bestimmt gerne immer und immer wieder. Mit dem 300 Minuten Weg könnt Ihr Ludwigsburg mit Leichtigkeit auf eigene Faust (neu) entdecken.

Konzipiert wurde die Stadtwanderung 2018 im Rahmen der Feierlichkeiten zum 300jährigen Bestehen des Stadtrechts. Was in 300 Jahren entstanden ist, könnt Ihr in 300 Minuten ansehen. Was Ihr dazu braucht sind gute Schuhe, Entdeckungslust und die Karte der Stadt Ludwigsburg, die den Weg skizziert. Die gibt es auf der Website der Stadt zum Ausdrucken oder auf dem Smartphone in der Hosentasche mitnehmen.

Der Weg führt durch die ganze Innenstadt, aber auch hinaus in die Stadtteile. Bei der Wanderung könnt Ihr nicht nur die Sehenswürdigkeiten bewundern und euch Informationen zu deren Geschichte durchlesen, sondern auch durch grüne Parks und schöne Gegenden schlendern – eine Mischung aus Wanderung und Stadtführung eben. Dabei kommt keines der Themen, die Ludwigsburg ausmachen, zu kurz: Dichter und Denker, Politiker und Adlige, Filmemacher und Industriemagnaten.

Auf Eurer Erkundungstour könnt Ihr Überreste der unvollendeten Stadtmauer, die Gesindel fernhalten sollte, ansehen, den Grävenitz-Palais, der einst die Mätresse des Herzogs, Wilhelmine von Grävenitz, bewohnte, das Heilbad Hoheneck, dessen heilende Quelle 1906 bei Wasserbohrungen entdeckt wurde und noch viele spannende weitere Orte.

Wir feiern unsere Stadt und ihre langjährige Geschichte – gerade jetzt. Seid Ihr dabei?

Die Karte und alle Informationen findet Ihr hier: https://www.ludwigsburg.de/site/Ludwigsburg-Internet/get/params_E1073120378/756090/300Minutenweg.pdf.

Maike Müller | Public Relations | WilhelmGalerie
Bild Lily LaVie Photo | Public Relations | WilhelmGalerie