Frohes neues Jahr aus der WilhelmGalerie

Ihnen allen ein frohes neues Jahr! Hoffentlich sind Sie gut reingerutscht und haben ausgelassen gefeiert. Wie gut, dass der erste Januar ein Feiertag ist – da können Sie nochmal richtig entspannen.

Haben Sie schon gute Vorsätze gefasst? Oder einen Pantoffel über die Schulter geworfen? Ja, das Erste haben Sie bestimmt getan, aber was hat es mit dem Zweiten auf sich? Viele Bräuche am Neujahrstag sind heute eher unbekannt.

Der geworfene Pantoffel ist eine Art Orakel. Unverheiratete werfen ihn im Garten über die Schulter – und je nachdem wie er fällt, steht eine Hochzeit ins Haus oder eben nicht. Zeigt die Schuhspitze vom Wohnhaus weg, ist das Liebesglück nicht hold.

Eine weitere Tradition ist die Linsensuppe am ersten Januar. Das ist nicht nur ein gutes Mahl für diejenigen, die am Abend zuvor etwas über die Stränge geschlagen haben, sondern soll auch für Geldsegen sorgen. Je mehr Linsensuppe man verspeist (Jede Linse steht für ein Geldstück) umso voller wird der Geldbeutel werden.

Ebenso soll es Reichtum bringen, die Schuppe eines Karpfens im Geldbeutel aufzubewahren, aber das geht dann doch etwas zu weit. Dann vielleicht lieber gute Vorsätze fassen, sich nicht auf das Glück verlassen und selbst etwas aus sich machen!

Das gesamte Team der WilhelmGalerie sagt auf jeden Fall Danke für Ihre Besuche im Jahr 2018 und freut sich auf alle Abenteuer, die 2019 mit sich bringt.

 

Maike Müller | Public Relations | WilhelmGalerie
Bild Lily LaVie Photo | Public Relations | WilhelmGalerie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen