Kultur in Ludwigsburg: Das Ludwigsburg Museum

Museen, Veranstaltungsorte, Festivals: Jede Woche stellen wir euch hier am Montag eine der bedeutenden Kulturinstitutionen in Ludwigsburg vor, die unsere Barockstadt prägen. Heute: Das Ludwigsburg Museum.

Das gibt es zu sehen
Hier wird Vielfalt großgeschrieben. Die wechselnden Ausstellungen reichen von wirtschaftlichen und städtischen Themen bis hin zu künstlerischem Schaffen. Vor allem interaktiv sind diese Rundgänge oft gestaltet, so dass Groß und Klein hier viel lernen können. Als nächstes wartet die Ausstellung „Lug & Trug“ auf euch. Ab dem 4. Dezember könnt ihr hier die Welt der optischen Illusionen erkunden.

Entstehung des Museums
Schon 1795 beginnt die Geschichte des Museums mit der Gründung einer Lesegesellschaft. Diese schloss sich zu einer Museumsgesellschaft zusammen und eröffnete 1834 das erste Museum im damaligen Prinzenpalais in der Wilhelmstraße. Die Sammlung wuchs beständig und wurde immer wieder verlegt. Das heutige Ludwigsburg Museum wurde auf dieser Basis 2013 in einem der ältesten Barockgebäude der Stadt eröffnet.

Das Besondere
Nicht nur die interaktiven Ausstellungen beziehen die Besucherinnen und Besucher ein – immer wieder finden spannende Workshops, Vorträge und Aktionen statt, die mit viel Engagement gestaltet werden. So bringt das Ludwigsburg Museum immer wieder Leben in die Ludwigsburger Kultur.

Mehr Informationen zum Ludiwgsburg Museum im MIK und dessen Öffnungszeiten findet ihr hier: www.ludwigsburgmuseum.de.

Maike Müller | Public Relations | WilhelmGalerie
Bild Lily LaVie Photo | Public Relations | WilhelmGalerie