Sand-Kunst im Blühenden Barock

Noch bis zum 26. August könnt ihr euch im Blühenden Barock in Sommer-Stimmung bringen. Denn selbst bei diesem regnerischen Wetter werden die Sandkunstwerke im Barockgarten nicht weggespült. Die Sandkünstler, genannt „Carver“, wissen glücklicherweise, welchen Sand man benutzen muss und mit welcher Flüssigkeit die Skulpturen versiegelt werden müssen, damit sie allerlei aushalten. Eurem Besuch steht also nichts im Wege.

In diesem Jahr sind die geformten Figuren besonders exotisch: Abgebildet wird die Vielfalt der Pflanzenwelt auf dem ganzen Globus. Fleischfressende Pflanzen sind da dabei, Bonsai-Bäume und auch Palmen. Da kommt Urlaubs-Feeling auf!

Ihr könnt nicht nur durch den Garten spazieren und die beeindruckenden Skulpturen betrachten, sondern auch im Open-Air-Atelier des Nordgartens live mitverfolgen, wie die Kunstwerke entstehen. Seit August erschaffen lokale Künstler mit einem Quadratmeter Sand die tollsten Dinge und so wächst die Ausstellung beständig.

Bei all dem Staunen kann man schon mal hungrig werden – unter riesigen Platanen findet ihr eine Liegewiese. Dort könnt ihr exotische Drinks und Spezialitäten vom Grill genießen. Bei gutem Wetter bis 20 Uhr. Wenn das mal nicht das volle Urlaubsprogramm ist!

Mehr Informationen findet ihr hier: https://www.blueba.de/de/sand-kunst.html.

Maike Müller | Public Relations | WilhelmGalerie
Bild Lily LaVie Photo | Public Relations | WilhelmGalerie