Das Ukulele Orchestra im Ludwigsburger Forum

Die Ukulele ist gerade bei reisenden Musikern beliebt. Das kleine, handliche Instrument ist aber nicht nur leicht zu transportieren, sondern verführt auch mit seinem exotischen Klang alle Zuhörer. Die Ukulele ist weit gereist: Ursprünglich brachte ein portugiesischer Einwanderer die „Braguinha“, ein lokales Instrument, aus Madeira nach Hawaii. Dort wurde sie nachgebaut, bekam ihren Namen, der übersetzt „hüpfender Floh“ bedeutet und verbreitete sich auf der ganzen Welt – auch in Großbritannien.

Von dort nehmen nun wiederum die Musiker des „Ukulele Orchestra of Great Britain“ die Reise auf sich, um die internationalen Klänge dieses spannenden Instruments nach Ludwigsburg zu bringen. Am 30. Januar ab 20 Uhr spielen sie im Forum am Schlosspark und bringen alle Facetten der Ukulele zum Klingen.

Heraus kommt nicht nur ein Konzert, sondern auch eine wilde Show mit viel britischen Humor. Die Reise geht durch alle Genres von Pop bis Punk, von Jazz bis Klassik. Die Musiker und Musikerinnen geben ihren Instrumenten mit individuellem Charme und viel Persönlichkeit einen ganz besonderen Klang. Das macht die Gruppe so erfolgreich, dass sie auf der ganzen Welt die Hallen füllen.

Die „Ukes“, wie sich selbst gerne liebevoll nennen, sehen sich selbst als Botschafter für alles Britische – vor allem den schwarzen Humor aus dem United Kingdom. Ein verrückter, launiger und spannender Abend ist hier garantiert.

Weitere Informationen und Tickets finden Sie unter forum.ludwigsburg.de.

 

Maike Müller | Public Relations | WilhelmGalerie
Bild Lily LaVie Photo | Public Relations | WilhelmGalerie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen